21.12.13

Neue Gesetze in Spanien

Vokabular zum Thema "strengeres Abtreibungsgesetz in Spanien"

e Verschärfung des Demonstrationsrechts

e Schwangere
s Ungeborene
e Fristenregelung
e Indikationslösung 
e Abtreibung
e Vergewaltigung 
e Missbildung des Fötus
e Gefährdung des Lebens oder der Gesundheit der Mutter 

Hier geht es zu einem Artikel zum Thema

11.12.13

Kronleuchter 4

Lösung zum Blogpost

1. ein Mann, der auf einer Leiter steht 

2. ein Feuerzeug an einer langen Stange
3. eine Frau auf Stelzen
4. zwei Männer an einer Kurbel
5. eine Kurbel, die durch einen Bolzen gesichtert wird
6. einen Stab zum Abmessen


10.12.13

Kronleuchter 3




Sehen Sie den Anfang des Videos.
Wo ist die Burg Hohenzollern?
Wie heißt der Saal?

In welcher Reihenfolge sehen Sie die folgenden Dinge?
__ zwei Männer an einer Kurbel
__ ein Mann, der auf einer Leiter steht 
__ eine Frau auf Stelzen
__ ein Feuerzeug an einer langen Stange
__ eine Kurbel, die durch einen Bolzen gesichert wird
__ einen Stab zum Abmessen

Kronleuchter 2

Schritt 1: Vokabular
Schritt 2: Vor dem Sehen
Wie kann man am schnellsten alle Kerzen anzünden? Was denken Sie? Stellen Sie Hypothesen auf.
Wie lange brennen die Kerzen?
Wenn es mehrere Kronleuchter gibt, wie lange dauert es, bis alle Kerzen angezündet sind? 
Schritt 3: Beim Sehen

8.12.13

Kronleuchter

Quelle: Wikipedia

Vor dem Sehen
Kennt ihr das Vokabular?
das Abmessen
das Seil, e
das Streichholz, ¨er
der Bolzen, /
der Kronleuchter, /
der Saal, Säle
der Stab, e
die Kerze, n
die Kurbel, n
die Leiter, n  
die Stange, n
die Stelze, n

6.12.13

Nikolaus

Krampus "Morzger Pass" Salzburg 2008. Wikipedia: MatthiasKabel

Heute ist Nikolaustag.
Ich komme aus einer protestantischen Region. Bei uns putzen wir am Abend vor Nikolaus, also am 5.12., die Schuhe. Am nächsten Morgen finden wir sie voller Süßigkeiten. NIkolaus kam in der Nacht und hat sie gefüllt.
Zu Weihnachten, am 24.12., kommt in meiner Familie der Weihnachtsmann.
Ich habe gerade bei Youtube geschaut: in anderen Regionen sieht das anders aus. In den katholischen Regionen kommt Nikolaus am 6.12. direkt ins Haus. Ein Beispiel dafür findet ihr hier. Zu Heilig Abend kommt dann das Christkind, nicht der Weihnachtsmann.
Dabei habe ich noch andere Videos und Traditionen entdeckt. In Österreich gibt es auch Krampusse, die Nikolaus begleiten. Ganz schön schrecklich

26.11.13

HOME

HOME - a video

"We are living in exceptional times. Scientists tell us that we have 10 years to change the way we live, avert the depletion of natural resources and the catastrophic evolution of the Earth's climate."

22.11.13

Jim Avignon

Die deutsche Welle stellt im Videothema Jim Avignon vor.

Sucht in Google nach Jim Avignon. Seht euch Bilder an, die er gemalt hat. Sprecht über die Bilder. Gefallen sie euch?


Ihr findet auf der folgenden Webseite das Video, ein Dokument mit Aufgaben sowie das Manuskript und das Glossar. Das Glossar findet ihr auch hier.


14.11.13

Löwen

Lösung zum Blogpost

Seht das Video von Logo.

Beantwortet die Fragen:


  1. Wo lebt der Junge?
  2. Am Stadtrand von Nairobi.
  3. Als was arbeitet sein Vater?
  4. Er ist Viehzüchter.
  5. Welches Problem hat die Familie?
  6. Die Löwen töten das Vieh.
  7. Welche Idee hatte der Junge?
  8. eine Blinklichtanlage
  9. Was braucht er für seine Erfindung?
  10. eine Solarzelle, eine Autobatterie, Draht, einen Schalter
  11. Warum möchte er kein Geld für seine Erfindung?
  12. Er möchte den Menschen helfen.


13.11.13

Maut in Deutschland 2

Lösung zum Blogpost

Maut in Deutschland –
Befürworter:
  • Man kann die Kraftfahrzeugsteuer senken
  • Wir brauchen das Geld für neue Straßen
Gegner:
  • Deutsche würden mehr zahlen müssen.
  • Es wäre ungerecht für Ausländer.
  • Man kann nicht sicher sein, dass das Geld auch in neue Straßen investiert wird.

über Berufe reden

12.11.13

eine besondere Löwenjagd

Vor dem Sehen

Wie würdet ihr Kühe vor Wölfen schützen?
Wie würdet ihr Kühe vor Bären schützen?
Wie würdet ihr Kühe vor Löwen schützen?

Beim Sehen

Seht das Video von Logo.

Beantwortet die Fragen:

  1. Wo lebt der Junge?
  2. Als was arbeitet sein Vater?
  3. Welches Problem hat die Familie?
  4. Welche Idee hatte der Junge?
  5. Was braucht er für seine Erfindung?
  6. Warum möchte er kein Geld für seine Erfindung?

11.11.13

MAUT

Vor dem Sehen

In welchen Ländern bezahlt man eine Maut, eine Gebühr für die Autobahn?

Beim Sehen

Seht das Video von Logo und achtet auf die Argumente der Befürworter (= die, die für die Maut sind) und der Gegner (die, die gegen die Maut sind.)

5.11.13

Gefahr auf dem Meeresgrund


Text für Gruppe A: Gefahr auf dem Meeresgrund.

Geben Sie Ihrem Partner eine kurze Zusammenfassung des Texts.
Welche Beispiele fallen Ihnen ein?
Wie ist Ihre Meinung zum Thema?

Text für Gruppe B

Vokabular zur Textzusammenfassung

Teures Wohnen

Text für Gruppe B: Teures Wohnen.

Geben Sie Ihrem Partner eine kurze Zusammenfassung des Texts.
Welche Beispiele fallen Ihnen ein?
Wie ist Ihre Meinung zum Thema?

Text für Gruppe A

Vokabular zur Textzusammenfassung

4.11.13

Landschaftswörter

Kreiert mit Text2Mindmap

Aus dem Arbeitsbuch Ziel B2.1 Lektion 2, Übung 20a.

21.10.13

Mülltrennung 5

Lösung zu Schritt 2


Positiv: 
Umweltbewusstsein gestiegen
Solarstrom boomt
doppelt so viele Menschen beziehen Ökostrom
3x so viele Menschen wollen Geld in Ökostrom anlegen

Negativ: 
wegen hoher Preise werden oft nicht energiesparende Haushaltsgeräte gekauft
Kein Tempolimit auf deutschen Autobahnen

Carscharing nicht entwickelt

weiter zu Schritt 3

Mülltrennung 4

Wikipedia
Schritt 1.


Schritt 2.

Schritt 3

Schritt 4.

Kommen Sie in neuen Gruppen zusammen. Fassen Sie Ihren Text für Ihre Partner zusammen. Sprechen Sie frei. 

Mülltrennung 3

Wikipedia
Schritt 1.


Schritt 2.


Schritt 3
Arbeiten Sie in 4 Gruppen.
Jede Gruppe liest einen Teil des Artikels "Mülltrennen ist einfach" (Planet Wissen)
Gruppe A: Lesen Sie den Teil zu "Wohin mit blauem Glas?"
Gruppe B: Lesen Sie den Teil zu "Deckel ja, Spiegel nein"
Gruppe C: Lesen Sie den Teil zu "Taschentücher nicht ins Altpapier"
Gruppe D: Lesen Sie die Teile zu "Becher nicht ausspülen" und "Tipps für den Biomüll"

Schritt 4.

Mülltrennung 2

Wikipedia
Schritt 1.

Schritt 2.

Sehen Sie das Video zum Thema.
Wie zeigt sich das Umweltbewusstsein der Deutschen?
Was könnte verbessert werden?

Lösung zum Blogpost

Schritt 3,

Schritt 4.

Mülltrennung in Deutschland

Wikipedia

Schritt 1.

Lesen Sie den Artikel zu Mülltrennung in Deutschland (Deutsche Welle) und lösen Sie die Aufgaben dazu.

Schritt 2.


Schritt 3,

Schritt 4.

18.10.13

The Galapagos islands

In 80 Tagen durch Deutschland

1. Vor dem Sehen: Teile eines Fahrrads

2. Vor dem Sehen

3. Video 1


4. Video 2


Sehen Sie nun das letzte Video.
Hat er es geschafft?
War er 100% erfolgreich?
Was hat er unterwegs gesehen?
Wie geht es ihm jetzt?

Mit dem Tretroller durch Deutschland

1. Vor dem Sehen: Teile eines Fahrrads

2. Vor dem Sehen

3. Video 1

Sehen Sie das erste Video.

Was ist an seinem Tretroller besonders?
Wie lang ist die Reise?
Wo beginnt er?
Wo will er enden?
Wer ist mit in seinem Team?


4. Video 2



Tretroller

1. Vor dem Sehen: Teile eines Fahrrads

2. Vor dem Sehen

Michael Wigge wollte mit einem Tretroller durch Deutschland.

Sehen Sie sich die Bildmontage an. Spekulieren Sie! Sprechen Sie: Wie lange, wie weit, was ....

3. Video 1
4. Video 2

Fahrradteile

1. Vor dem Sehen: 

Welche Teile hat ein Fahrrad?

Ergänzen Sie Ihre eigene Liste z.B. in der Wikipedia.

Zu den Videos.

2. Vor dem Sehen
3. Video 1
4. Video 2

7.10.13

Zeitzone 2

Quelle: Wikipedia
Vor dem Lesen: Vokabular 

Lesen Sie im Spiegel online den Artikel zur möglichen Zeitumstellung in Spanien.

Diskutieren Sie mit Ihrem Partner. Was halten Sie von diesem Vorschlag? Sollte er angenommen werden? Welche positiven und negativen Konsequenzen sehen Sie darin?

Unterstreichen Sie die Formen des Konjunktiv I (Redewiedergabe)

Hier geht's zur Lösung

Zeitzone 3

Lösung zum Blogpost


hätte
brauche
führe
seien
arbeiteten
produzierten
schliefen

Zeitzonen

Vor dem Lesen:

Sehen Sie sich das folgende Vokabular an. Kennen Sie alle Wörter?

Weiter zum nächsten Blogeintrag (Lesen)

emotive language

5.10.13

Zivilcourage

Ich habe unter meinen Podcasts eine Serie entdeckt: Wie Diktaturen Leben prägen.
Die für mich erste ist über Helga Luther. Ein beeindruckender Zeitzeugenbericht. Hut ab vor der Courage dieser Frau.


2.10.13

Reflexive Verben

Gefunden bei Quizlet


Beispiel 1
Beispiel 2




Sportarten

In Quizlet kann man viele Sets mit Vokabular finden. Man kann sich dann selbst sein eigenes Set zusammenstellen:

Beispiel 1
Beispiel 2
Beispiel 3
Beispiel 4
Beispiel 5

Adjektive: Sprechen über Sport

Vokabular zum Beschreiben von Personen


 

Wirbelsturm

Vor dem Sehen 

Wie kann das Wetter sein? Sammeln Sie Vokabular.




Beim Sehen
Seht euch den ersten Videoclip von Logo (0:33-2:14) an.

Hier geht es um den Wirbelsturm, der am Montag, dem 1. Oktober, über Vietnam zog.

1. Seht das Video.
2. Hört dann das Video in Abschnitten ohne Bild. Schreibt die Wörter mit. Was versteht ihr?
3. In welcher Reihenfolge hört ihr diese Wörter?

4. Seht zum Schluss noch einmal das Video.


Wirbelsturm 3

Lösung zum Blogpost

Sturm
Südostasien
11 Stunden
heute
vorbereiten
stabile Gebäude
Tempel
10.000 Menschen


gefährlich
Geschwindigkeit
Regen
verdunstet
kühlt ab
riesige Unwetterwolken
drehen
Wirbel
Wirbelsturm


Bäume umgerissen
1000 Häuser
in Sicherheit gebracht

Wirbelsturm 2

3. In welcher Reihenfolge hört ihr diese Wörter?



10.000 Menschen
11 Stunden
heute
Sturm
Südostasien
stabile Gebäude
Tempel
vorbereiten 


gefährlich
drehen
Geschwindigkeit
kühlt ab
Regen
riesige Unwetterwolken
Wirbel
Wirbelsturm
verdunstet

1000 Häuser
Bäume umgerissen
in Sicherheit gebracht

Lösung

27.9.13

Bioprodukte hoch im Kurs bei jungen Leuten

Geben Sie Ihrem Partner eine kurze Zusammenfassung des Texts.
Welche Beispiele fallen Ihnen ein?
Wie ist Ihre Meinung zum Thema?


Junge Leute kaufen tendenziell mehr Bioprodukte

13.9.13

Paradies - Liebe

Ein Film von Ulrich Seidl im Truffaut.
Paradies: Liebe, Ulrich Seidl, 2012. Filmkritik von Cristian Carlos.

8.8.13

Hannah Arendt

Im Truffaut in Girona läuft immer noch

hannah-arendt-cartel
 
 
 
HANNAH ARENDT
am Freitag, dem 2.8. (Divendres 2) um 22.30 Uhr

am Samstag, dem 3.8. ( Dissabte 3) um 22.30 Uhr

am Sonntag, dem 4.8. ( Diumenge 4) um 22.30 Uhr

am Mittwoch, dem 7.8. ( Dimecres 7) um 22.30 Uhr

am Donnerstag, dem 8.8. ( Dijous 8) um 22.30 Uhr


+ INFO       

 

21.7.13

Learning Apps

Im Moment ist es meine Kollegin, die mir die Ideen für meinen Blog gibt.

Learning Apps.

Danke, Ute.

19.7.13

Fundgrube

Meine Kollegin ist eine Fundgrube.
auf verschiedenen Webseiten findet man
Romea und Julian
mehr

17.7.13

der bewegte Mensch


Vokabular zum Thema Verkehr

der Nahverkehr
der Fernverkehr
der Hochgeschwindigkeitsverkehr
die Verkehrsinfrastruktur
das Schienennetz
die Zufahrtsstrecke
die Fernstraße
der Fernstraßenneubau
flächendeckendes Fernstraßennetz
der Güter(zug)verkehr
die Geschwindigkeit
die Schadstoffbilanz
die polyzentrische Siedlungsstruktur
Verkehrsvermeidung



Programm des SWR zur Wie Verkehr geplant und verplant wird.

Teil 1 (erste 5 Minuten): Stuttgart 21: Informieren Sie sich über das Thema bei Logo und in der Wikipedia.
Teil 2 Wie lang sollten Verkehrsbauten existieren?
Schiene, Straße, Brücken, Tunnel.
Teil 3 Welche Probleme bringt der Ausbau des Gotthard-Tunnels? (Minute 7-8)
Teil 4 Entwicklung des Autobahnnetzes in Deutschland (Minute 10:20)
Teil 5 Ausbau des Güterverkehrs(netzes) (Minute 12.30)
Teil 6 Demographischer Wandel (Minute 17.30)
Teil 7: Postbusnetz in der Schweiz, Entwicklung des Busverkehrs (Minute 20)

Transkript der Sendung.

 

15.7.13

13.7.13

der Wörterblog

Den Link habe ich von meiner Kollegin zugeschickt bekommen.

Rechtschreibung (=Orthographie) und Grammatik im wörter blog.

10.7.13

plataforma TRABATO

Travato
El 17 de juliol tindrà lloc a Barcelona la presentació de la plataforma TRAVATO, un portal per a la contractació d'enginyers i tècnics de l'Estat espanyol per treballar a Alemanya.

Més informació

5.7.13

VIII Kongress - Congress - Congrés - Congreso ACLES


El Servei de Llengües Modernes de  la Universitat de Girona es complau a convidar-vos al VIII Congrés de l'Associació de Centres de Llengües de l'Ensenyament Superior, que tindrà lloc els dies 3, 4 i 5 de juliol a Girona. El tema del Congrés és "Nous reptes per als centres de llengües: estàndards de qualitat".
L'objectiu del Congrés és compartir experiències i bones pràctiques de tots els àmbits de treball dels centres, des de l'ensenyament de llengües fins a la gestió dels centres, passant per les correccions i traduccions i la terminologia.
Per tractar tots aquests temes, el Congrés preveu la presentació de comunicacions i la impartició de tres tallers, sobre l'avaluació de llengües, la qualitat en la gestió dels centres, bones pràctiques en correcció i traducció i les competències del professorat de llengües.
El Congrés es farà a la Facultat de Lletres de la Universitat de Girona.
Les llengües oficials del Congrés són el català, l'espanyol i l'anglès.
Us convidem a participar activament en aquest Congrés, per contribuir a millorar la qualitat dels centres de llengües.